Hortensien werden immer beliebter - gerade ihr alter, romantischer Flair zeichnet sie aus. Die meisten Hortensienarten eigenen sich besonders für einen halbschattigen oder sogar schattigen Standort. Bei ausreichend feuchtem oder bewässertem Boden fühlt sich die Hortensie aber auch in der Sonne wohl.

Gerade an etwas dunkleren Stellen im Garten geben sie ihm durch ihre wunderschönen üppigen farbigen Blüten ein positives Gesicht.
Wir haben die wichtigsten Hortensiengattungen fast immer vorrätig:

 

  • Bauernhortensien,
  • Eichenblättrige Hortensien,
  • Kletterhortensien,
  • Rispenhortensien,
  • Samthortensien,
  • Tellerhortensien und
  • Waldhortensien 

Kakteen haben den großen Vorteil, dass sie längere Zeit allein bleiben können, ohne dass sie es einem übel nehmen. Trotzdem haben einige Arten wunderschöne Blüten. Kakteen fühlen sich am wohlsten, wenn sie im Topf auf der Fensterbank stehen und das Sonnenlicht genießen dürfen.

Aus unserer riesengroßen Staudenauswahl sehen Sie hier unter anderem  Iris Germanica und  Echinacea in verschiedenen Farben.

Aus unserer riesengroßen Staudenauswahl sehen Sie hier unter anderem Hemerocallis (Taglilien) in den schönsten Farben. und Delphinium (Rittersporn).

Aus unserer riesengroßen Staudenauswahl sehen Sie hier unter anderem Hostas (Funkien/Herzblattlilien) in verschiedenen Sorten.

Aus unserer riesengroßen Staudenauswahl sehen Sie hier unter anderem Phloxe (Flammenblumen) in verschiedenen Farben und Sorten.

Aus unserer riesengroßen Staudenauswahl sehen Sie hier Pfingstrosen in verschiedenen Sorten und Farben.

Wenn Sie wirklich wissen möchten, wie Ihr Essen aufwächst, empfehlen wir Ihnen einen Nutzgarten. Wir haben verschiedenste Salatpflanzen, Gemüse und Kräuter.

Nette Nachbarn sind wertvoll! Trotzdem müssen sie nicht alles wissen. Wir haben nicht nur Koniferen, sondern auch Liguster, Buche und Kirschlorbeer als Heckenpflanze.

Steingartenpflanzen wie sempervivum sind hervorragend geeignet für Dachbegrünungen, Mauerbepflanzungen oder um (Stein)gabionen etwas Farbe zu geben. Steingartenpflanzen sind echte Überlebenskünstler - sie sind so pflegleicht, dass sie teilweise sogar bei Nichtbeachtung prächtig gedeihen.

Diese Enzianstämmchen blühen bis spät in den Herbst hinein und geben so Ihrem Garten über Monate eine wunderschöne Farbe. Enziansträucher brauchen sehr viel Sonne, Wärme, Wasser und Dünger und möglichst wenig Schnitt, um auf Dauer und vor allem nach der Überwinterung wieder so viele Blüten hervorzubringen.

Bei der Bougainvillea handelt sich um farbenprächtige, kletternde, bedornte Sträucher, die in südlichen Ländern weit verbreitet sind. Die eigentlichen, eher unscheinbaren Blüten sind ähnlich wie bei  Weihnachtssternen von leuchtend bunten Blättern umrahmt. Die farbigen Hochblätter sind empfindlich gegenüber starkem Regen oder starkem Wind; sie fallen dann ab. Der beste Standort ist daher direkt an einer gegen Süden gerichteten Hauswand, wobei einerseits der Dachüberstand vor Regen schützt und andererseits das Mauerwerk nachts Wärme spendet. Die Pflanze benötigt nicht übermäßig viel Wasser. Dafür sollte der Standort so sonnig wie möglich gewählt werden. Da die Bougainvillea wärmeliebend ist, ist eine Hauswand in Süd-Richtung der ideale Standort. Die Überwinterung kann in einem dunklen Raum stattfinden - die Bougainvillea ist jedoch nicht frostfest.

Kamelien gelten zu Unrecht als schwierige Pflanzen - wenn man ein paar Regeln beherzigt, belohnen sie einen mit wunderschönen Blüten im Frühjahr.Kamelien stehen otimal an einem windgeschützten, habschattigen Platz - im Sommer können sie bei guter Wasserversorgung auch etwas sonniger stehen. Viel Licht ist die Voraussetzung für prachtvolle Blütenknospen. Im Winter ist es wichtig, dass Kamelien nicht unter -5 Grad Frost abbekommen - gleichzeitig sollten sie nicht bei mehr als 15 °C überwintert werden.

Ab hier folgen weitere Bilder von Kamelien ...

Dahlien zählen nicht nur wegen ihrer vielfäligen Blütenformen und -farben zu den beliebtestesn Gartenpflanzen. Sie begeistern auch wegen ihrer langen Blühdauern vom Hochsommer bis zum Spätherst. Wenn man sie überwintern möchte, müssen die frostempfindlichen Schönheiten nach dem ersten Frost ausgegraben und im kühlen Keller frostfrei überwintert werden. Dahlien fühlen sich auf nährstoffreichem, frischen Boden an einem vollsonnigen Standort besonders wohl.

Diese ursprünglich aus Afrika stammdenden Kapkörbchen verzaubern Gartenfreunde in vielen leuchtenden Farben. Sind mit viel Wärme und Sonne am glücklichsten und blühen von Mai bis Oktober in den Farben weiß, gelb, rosa, purpur oder violett. Ihre Blütenform ähnelt stark den Margeriten und Ringelblumen.Sie bevorzugen gut durchlässige, lehmig-sandige Gartenerde.

Margeriten verschönern jedes Jahr vom Frühling bis in den Herbst Ihren Garten und Balkon. Bei uns erhalten Sie verschiedenste Arten und Farben dieser saisonal prächtig blühende Pflanze. Margeriten belohnen im Sommer regelmäßiges Gießen und Düngen mit wundervollen Blüten. Es ist sinnvoll, die Pflanzen Ende Juli zurückzuschneiden. Sie sollten bei 5 bis 10 °C hell und relativ trocken überwintert werden, damit Sie auch im darauffolgenden Frühling Freude an Ihren Margeriten haben.

Die Begonie ist das ganze Jahr ein blühender Blickfang, wenn sie sich wohlfühlt: Sie freut sich, wenn sie an einem luftigen, sonnigen Platz steht. Allerdings sollte sie nicht der direkten Mittagssonne ausgesetzt werden - hierauf reagiert sie empfindlich. Begonien sollten 2 bis 3 Mal in der Woche gegossen werden - allerdings vernichtet Staunässe ihre Wurzeln und dann macht sie Ihnen keine Freude mehr. Es gibt über 30 verschiedene Sorten von Begonien. Einige Sorten sind eher für die Innenraumbegrünung geeignet, andere sind besonders im Freiland glücklich.

Die Choisya könnte auch zum Schmuckstück Ihres Gartens werden. Dieser immergrüne Strauch hat eine feine Belaubung aus langen, schmalen Blättern, die im Mai/Juni mit zahlreichen weißen, herrlich nach Orangen duftenden Blüten ergänzt werden. Sie sollte schattig gepflanzt werden und ist auch als Kübelpflanze geeignet. In milden Lagen kann sie draußen überwintern.